Dienstag, 11. August 2009

Rudi sprachlos

Zuerst war ich diese Woche sprachlos. Hatte doch der Ex Schalke Manager Rudi Assauer angekündigt, über einen britischen Sportwettenanbieter wöchentlich seinen "Senf" zur Bundesliga abzugeben.
Unter Rudis Zündstoff wollte er im Dunstschweif einer stinkenden Zigarre per Internet der Welt zeigen, was für ein großer Macher er immer noch ist.

Doch seit heute ist das Schalker Urgestein wieder sprachlos.
Die Bezirksregierung in Düsseldorf droht ihm mit einem 100.000 Euro Zwangsgeld falls er diese Werbung weiter betreibt.
Rudi will sich aber nicht einschüchtern lassen und weitermachen.

Vielleicht werden die 100.000 Euro ja auch als "Schmerzensgeld" an die Leser seines Blogs verteilt. Denn die hätten sie verdient.

1 Kommentar:

  1. Na die Zeiten von Rudi als Manager sind ja gott sei dank auch vorbei. Aber seine Kommentare muss er ja immer noch irgendwo abgeben :-)
    Nur irgendwann macht er sich damit lächerlich....
    Viele Grüsse
    Roland
    "Einer der Blauweißen der froh ist das er nicht mehr bei Schalke ist"

    AntwortenLöschen